iPad: Schule macht nun noch mehr Spaß!

April 16, 2013
By

Schnell wie ein Blitz! Für die rasante Entwicklung, die das Apple iPad  innerhalb der letzten zwei Jahre durchlaufen hat, gibt es viele Gründe. Warum das Apple Meisterwerk nicht nur bei dir in der Uni als praktischer sowie hilfreicher Wegbegleiter fungieren soll, sondern auch Schülern, wird nun erläutert:

 

 

Auch von Lehrern abgesegnet

Dass die Schüler Feuer und Flamme von dieser Hightech-Innovation sind, liegt wohl auf der Hand. Nicht zu vergessen jedoch ist die andere Seite der Schuldemokratie: Die Lehrer. Auch sie scheinen sich mit der Thematik  iPad+Schule auseinanderzusetzen und sie integrieren zu wollen, obwohl dies noch mit Skepsis geschieht. Es weilen jedoch unter ihnen auch diejenigen, die ihren Unterricht mit der Apple Erfindung verbessern und bereichern: Gemeint sind  beispielsweise einige Mathematiker sowie Physiker. Das iPad lässt den Unterricht lebendiger wirken und Lehrer haben das Privileg von nun an die ungeteilte Aufmerksamkeit ihrer Schüler genießen zu dürfen!
Mit dem iPad Schule und Unterrichtsmotivation zu verbessern, steht nichts mehr im Wege!

 

Digitalisierte Form der Lehrbücher

Als Student in der Uni hast du selbst die Möglichkeit zu entscheiden, wann und ob du dir überhaupt die Mühe machst, Bücher den ganzen Tag durch die Gegend zu schleppen. Schüler hingegen können dieses Privileg nicht genießen. Die bedauerlichen Schüler haben die Pflicht, täglich mehrere, schwere Bücher in die Schule zu tragen. Also gilt es mit dem iPad Schule interessanter und fachbezogener zu gestalten.  Mit diesem Problem hat sich auch Apple beschäftigt und ermöglicht  es nun  mit der iBookAuthor Software Vorlage, Schulbücher zu digitalisieren. Fazit ist, dass der gesundheitliche Aspekt nicht außer Acht gelassen wird: Die Schüler deformieren ihren Rücken nicht mehr durch zu schwere Schulbücher, sondern schonen ihn nun mit den ca. 500 Gramm  leichten iPads! Wer kann dies nicht gutheißen?

 

Kostspielige, aber dauerhaft lohnenswerte Lösung!

Na klar sind die Anschaffungskosten für ein iPad sehr hoch, aber man darf die geringeren Folgekosten in Form von digitalen Aufnahmen nicht vergessen. Der Kostenfaktor Geld wäre somit auch vom Tisch: Denn die digitalisierten Auflagen von Schulbüchern mit 13 Euro pro Stück sind um weiten günstiger und rentabler als ein herkömmliches Schulbuch, das um die 20 Euro kostet. Abgesehen davon  bietet Apple zum Beispiel auch noch recht günstige iPad mini an, die den Unterricht mit vielen, praktischen Funktionen bereichert.

 

Der richtige Schutz mit Gripcase

Nichtsdestotrotz sind es bis zu 600 Euro, die für ein solch technisches Gerät ausgegeben werden können. Deshalb wäre es äußerst sinnvoll und angebracht den passenden Schutz für das hochsensible iPad zu erwerben: Der amerikanische Hersteller Gripcase hat bei diesem Aspekt wirklich an alles gedacht: Die Gripcase iPad Schutzhülle hat wirklich alles, was ein iPad braucht um dauerhaft unbeschadet zu überleben. Diese 200 Gramm leichte Hülle schützt das iPad vor jeglicher Gefahr: Mit einer Knautschzone trotzt sie jedem Aufprall und Bakterien sowie Schimmel sind für die Schutzhülle überhaupt kein Problem mit ihrem schmutzabweisendem Material. Außerdem erweist  sich das Meisterwerk durch das weiche und geschmeidige Material als sehr geeignet, auch für jüngere Schulkinder. Ein weiteres Schmankerl ist die große Farbenvielfalt: Für jeden ist was dabei! Ein kräftiges Lila lässt jedes Mädchenherz höher schlagen!

 

Mit dem richtigem Schutz gibt es also wirklich nichts dagegen einzuwenden, das iPad in der Schule zu etablieren.

Tags: , , , ,

LEGALO Newsletter

Rabatt-Aktionen + Gutscheine per E-Mail erhalten!

Hier kostenlos bestellen